Herren I : SV Michelfeld 26:28 (12:13)

//Herren I : SV Michelfeld 26:28 (12:13)

Wenn der Tabellenführer zu Gast ist, ist man als Mannschaft ohne Frage noch einen Ticken mehr motiviert als sonst. So auch am vergangenen Sonntag als der SV Michelfeld bei den Herren I auflief. Das Spiel stand unter gemischten Vorzeichen. Zwar fehlte den Gästen ihr bester Torschütze Marius Olbrich, doch auch auf Volkacher Seite war der Kader ausgedünnt. Neben den Langzeitverletzten kamen unteranderem noch die krankheitsbedingten Ausfälle von Benny Müller und Florian Hohmann kurzfristig hinzu.

Improvisieren und die Kräfte möglichst gleichmäßig auf ihre Spieler verteilen war für das Volkacher Trainerduo somit eine Notwendigkeit.

Vor einer vollen Halle legte die HSG einen Blitzstart hin und führte nach nicht einmal zehn Minuten 5:2. Dann kam ein Knick in das Volkacher Spiel, Michelfeld traf fünf Mal in Folge und Übernahm die Führung. Die Delle im Volkacher Spiel rührte nicht zuletzt an der Verletzung die sich Florian Brezina in dieser Phase zuzog. Da er nicht weiterspielen konnte war der Improvisationsteil des Volkacher Matchplans gerade ein Stück gewachsen.

An dieser Stelle gute Besserung Flo!

Neu im Timeout eingestellt kehrten die Herren I aufs Spielfeld zurück, egalisierten den Rückstand und gingen wieder in Führung. Auch der SVM steckte nicht zurück und das Spiel wog hin und her.

Zur Halbzeit lag die HSG 12:13 zurück.

Auch in Halbzeit zwei erwischten die Herren I den besseren Start, konnten gar die Führung zurückerobern und zwischenzeitlich auf drei Tore ausbauen.
Michelfeld spielte unbeeindruckt der Volkacher Führung weiter und nach und nach kippte die Partie erneut. Zehn Minuten vor dem Ende stand es wieder Unentschieden und alles war offen.
Neben dem Fakt, dass der Volkacher Rückraum das Spiel nahezu durchspielen musste und die Körner langsam ausgingen, kam eine Unterzahlsituation in den Schlussminuten ebenfalls noch erschwerend hinzu.
Trotz drei Tore Rückstand bei nicht einmal mehr 120 Sekunden Spielzeit gaben die Herren I nicht klein bei und konnten in der letzten Minute noch einmal den Anschlusstreffer markieren.
Das letzte Aufbäumen der HSG gegen die drohende Niederlage wurde am Ende leider nicht belohnt.
Michelfeld siegte 28:26.

Trotz gutem Spiel sind es nach dem Verlauf zwei verlorene Punkte für die Volkacher. Aufbauen lässt sich jedoch in jedem Fall auf dieser Leistung.
Am kommenden Samstag ist Giebelstadt in Volkach zu Gast und auch wenn das Team aktuell den letzten Tabellenplatz belegt, ist es ohne Zweifel ein unbequemer Gegner.

2023-10-26T11:26:37+02:0026. Oktober 2023|Herren I 23/24|

Hinterlassen Sie einen Kommentar